PEKiP

PEKiP ist kurz für Prager Eltern-Kind-Programm.  Dieses Konzept möchte Eltern und ihr Baby und dessen kindliche Entwicklung im ersten Lebensjahr begleiten.
Die Gruppe trifft sich in dem gut geheizten Raum der Hebammenpraxis,  die Babys sind während der Spielzeit nackt – so können sie mit Freude ihren Bewegungsfreiraum nutzen.
Im Mittelpunkt stehen Spiel-, Bewegungs- und Sinnesanregungen, die auf den Prager Psychologen Jaroslav Koch zurückgehen:
– das Baby in seiner momentanen Situation und seiner Entwicklung wahrzunehmen, zu begleiten und zu unterstützen
– dem Baby Kontakte zu Gleichaltrigen zu ermöglichen
– die Beziehung zwischen dem Baby und Mutter oder Vater zu stärken
– den Austausch mit anderen Eltern in ähnlicher Situation anzuregen
Mütter und Väter werden zu gezielter Beobachtung ihrer Kinder angeregt, wodurch sie deren Bedürfnisse besser wahrnehmen und angemessen darauf reagieren können. Das gemeinsame Erleben von Bewegung und Spiel macht Freude. Es gibt Informationen rund um Babys Entwicklung und das Leben mit Baby.

Der teilnehmende Elternteil hat die Aufsichtspflicht für das Baby, die Teilnahme an der Gruppe erfolgt eigenverantwortlich.

 

Alle Kurse pausieren derzeit wegen der Corona-Krise!

Aber gerne eine Einzelbegleitung möglich! – Ich freue mich auf Sie!

PEKiP findet üblicherweise in drei Abschnitten à 10 Treffen im ersten Lebensjahr des Babys statt. Quereinstieg nach dem 1.  oder 2. Teil ist möglich.
Neues Angebot nach Besuch von Abschnitt 1  im Abschnitt 2 od. 3 eine reduzierte Anzahl von 7 Treffen zu belegen.
Falls ein Kurs belegt ist, können Sie sich gerne für die Warteliste melden. Bitte melden Sie sich auch gerne, wenn Sie sonst noch Fragen haben.

Kursleitung:
Barbara Spachmann-Bückers
Dipl. Soz.päd (FH), PEKiP Fachkraft,
Systemische Beraterin (Institut Weinheim),
Entwicklungspsychologische Beraterin (Uni Ulm)

Infos zu den Kosten und Anmeldung unter: www.barbara-spachmann.de
oder mobil:  0172/2391322